Menu
menu

Stadtumbau Award Sachsen-Anhalt 2021 verliehen

Der Preis geht nach Naumburg (Saale) mit dem Projekt „Kunstwerk Turbinenhaus“.

In Lutherstadt Wittenberg, der Siegerstadt des „Stadtumbau Award 2020“, ist am 11. November 2021 im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Stadthaus der „Stadtumbau Award 2021“ verliehen worden.

Als Sieger des Landeswettbewerbs, der in diesem Jahr unter dem Motto „Städte gestalten – Industriekultur bewahren und erleben“ stand, konnte die Turbinenhaus Naumburg GbR mit ihrem Projekt „Kunstwerk Turbinenhaus“ in Naumburg (Saale) gekürt werden. Hier war es in besonderer Weise gelungen, Industriekultur nicht nur zu bewahren, sondern einen kulturellen Ankerpunkt für die Stadt Naumburg (Saale) und die gesamte Region zu schaffen.

Die Turbinenhaus Naumburg GbR setzte sich in der Endauswahl gegen zwölf weitere Bewerber durch. Fünf davon kamen in die „Engere Wahl“. Aus deren Mitte ermittelte eine interdisziplinäre Jury den Preisträger. Fünf Filme setzten während der Preisverleihung die in die „Engere Wahl“ gekommenen Vorhaben in Szene, vertiefende Interviews mit den Hauptprotagonisten der Projekte schlossen sich an.

Thies Schröder, der dem Preisgericht als Vorsitzender vorstand, würdigte in seiner Laudatio die beispielhaften und beispielgebenden Wettbewerbsbeiträge der dreizehn Nominierten und des Siegers, sie „zeigen: Industriekultur ist überall. Dass der Stadtumbau Award zum Thema Industriekultur nach Naumburg an die Saale geht, mag überraschen. Aber das dortige Turbinenhaus ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie Industriekultur getragen wird von bürgerschaftlichem Engagement. Wo Bauten Emotionen erzeugen, finden sich Nutzungen. Und das industriekulturelle Erbe, die Erfahrungen wie die Bauten, in denen so viel 'graue Energie' steckt, werden immer mehr zum strategischen Mittel der nachhaltigen Stadtentwicklung.“

Die gemeinsamen Auslober, die Ministerin für Infrastruktur und Digitalisierung Dr. Lydia Hüskens sowie der Geschäftsführer des Kompetenzzentrum Stadtumbau Thomas Poege, übergaben an den Preisträger Siegerpokal, Plakette und Urkunde nebst USB-Stick mit dem Film. Der Award ist nicht dotiert. Die thematische Vielfalt des Wettbewerbs unter dem Motto „Städte gestalten – Industriekultur bewahren und erleben“ reichte in diesem Jahr von besonders identitätsstiftenden Bildungs- und Kulturprojekten, über das Thema Wohnen bis hin zu historischen Parkgaragen. Im Fokus stand zudem der Einzug der Digitalisierung als Querschnittsthema in die geplanten und umgesetzten Maßnahmen. Der „Stadtumbau Award 2021“ richtete sich an Eigentümer, Projektträger, Initiativen sowie Planer, die sich für die Erhaltung und Nutzung von Zeugnissen der Industriekultur in Sachsen-Anhalt engagieren.

Die fünf der „Engeren Wahl“:

  • Merseburg – Mühleninsel
  • Naumburg (Saale) – Kunstwerk Turbinenhaus
  • Schönebeck (Elbe) – iMUSEt – 200 Jahre treffen Zukunft
  • Wernigerode – Wasserkraftwerk „Steinerne Renne“
  • Zeitz – Alte Nudelfabrik

Die 13 Nominierten

  • Aschersleben – Kulturzentrum Alte Hobelei
  • Halle (Saale) – Historische Großgarage Halle Süd
  • Halle (Saale) – Planetarium
  • Helbra – Schmid Schacht – Erlebniswelt Kupfer
  • Merseburg – Konversion ehemaligen Druckerei
  • Merseburg – Mühleninsel
  • Naumburg (Saale) – Kunstwerk Turbinenhaus
  • Schönebeck (Elbe) – iMUSEt – 200 Jahre treffen Zukunft
  • Tangerhütte – Modelltischlerei der Gießerei
  • Wernigerode – Wasserkraftwerk „Steinerne Renne“
  • Bitterfeld-Wolfen – Industrie- und Filmmuseum
  • Zeitz – Alte Nudelfabrik
  • Zeitz – ZEKIWA

Der „Stadtumbau Award Sachsen-Anhalt“ wird jährlich ausgelobt und die Projekte der „Engeren Wahl“ und der Preisträger öffentlichkeitswirksam und überregional präsentiert.  Erstmalig wurde der „Stadtumbau Award Sachsen-Anhalt“ im Jahr 2018 zum Themenfeld „Identität“ verliehen, die Sieger waren die Städte Aschersleben mit dem Projekt „Bestehornpark“ sowie Schönebeck (Elbe) mit der „Marktplatzgestaltung“. 2019 gewann in der Kategorie des Jahres „Wohnen“ die Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH mit dem Projekt „Saalplatz“. Die Lutherstadt Wittenberg wurde 2020 mit dem „Stadtumbau Award“ für 30 Jahre erfolgreiche Stadtentwicklung ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen und der Trailer zur Verleihung auf: https://www.stadtumbau-award.de/