Menu
menu

Pressemitteilungen

In Köthen wird die neue Prosigker Brücke angebunden

08.06.2022, Magdeburg – 63/2022

  • Ministerium für Infrastruktur und Digitales

Heute haben in Köthen die Bauarbeiten zum Anschluss der neuen Prosigker Brücke an das Straßennetz begonnen.

„Damit geht das bisher größte Verkehrsprojekt in der Bachstadt in seine nächste Etappe“, sagte Sachsen-Anhalts Ministerin für Infrastruktur und Digitales, Dr. Lydia Hüskens, beim feierlichen ersten Spatenstich. Dem guten Zusammenspiel aller Beteiligten sei es zu verdanken, dass die Arbeiten an dem umfangreichen Bauprojekt bisher voll im Zeitplan lägen. Mit der neuen Brücke habe Köthen bereits ein neues Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst, betonte die Ministerin.

Im Zuge der jetzt beginnenden Bauphase werden der östliche Anschluss der Brücke an der Landesstraße (L) 73 und die Kreuzung mit der Bundesstraße (B) 185 (Am Holländer Weg/Leipziger Straße) neu gebaut. Auch der westliche Anschluss des neuen Bauwerks wird bis zur Einmündung Am Galgenberg/Lohmannstraße komplett umgestaltet.

Das Land Sachsen-Anhalt investiert hier rund 12 Millionen Euro.

Im Rahmen des gemeinsamen Vorhabens mit der Stadt Köthen und der MIDEWA GmbH sowie der Netzgesellschaft Köthen GmbH-Gasversorgung, dem Abwasserverband Köthen und der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom GmbH werden die Fahrbahnen, aber auch die Geh- und Radwege im Baubereich grundhaft erneuert. Außerdem sind neue Anlagen zur Oberflächenentwässerung geplant. Die Versorgungsunternehmen werden ein Großteil der Leitungen neu verlegen. Damit der Verkehr künftig flüssig durch die Stadt läuft, werden die vorhandenen Ampeln auf den modernsten Stand gebracht und zusätzlich neue aufgestellt.

Die Bauarbeiten auf einer Gesamtlänge von 1,2 Kilometern werden abschnittsweise realisiert und sollen planmäßig 2026 abgeschlossen sein.

Die bisherigen Straßensperrungen und Umleitungen, die bereits für den Neubau der Prosigker Brücke notwendig waren (Umleitung der B 185 über Damaschkeweg bzw. großräumig über die B 6n, Umleitung der L 73 über die Friedrich-Ebert-Straße) bleiben weiterhin bestehen. Darüber hinaus muss zeitweise der Bereich Am Galgenberg/Lohmannstraße/Leipziger Straße gesperrt werden. Der Verkehr wird derweil über Behelfsfahrbahnen und Einbahnstraßenregelungen umgeleitet.

Zu Ihrer Information

Das Gesamtprojekt ist das bisher größte Vorhaben zur Modernisierung des Straßennetzes in Köthen. Insgesamt werden hier 20 Millionen Euro investiert. Baustart war im Juni 2020. Kernstück ist der Neubau der Prosigker Brücke über das Bahngelände. Sie wurde Ende 2021 fertig gestellt. Die Baukosten betrugen rund 11,5 Millionen Euro.

Impressum:
Ministerium für Infrastruktur und Digitales
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
E-Mail: presse-mid@sachsen.anhalt.de

Pressemitteilung als PDF

Suche in Pressemitteilungen

Sie können auch in Pressemitteilungen suchen.

Kontakt für Medienvertreter

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ministerium für Infrastruktur und Digitales
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg

Tel.: +49 391 / 567 - 7504 oder 7581
Fax: +49 391 / 567 - 7509

E-Mail: presse-mid(at)sachsen-anhalt.de