Menu
menu

Pressemitteilungen

Brücke bei Hohenseeden wird abgerissen

17.10.2022, Magdeburg – 141/2022

  • Ministerium für Infrastruktur und Digitales

Am Donnerstag (20.10.) beginnen an der Bundesstraße (B) 1 gleich hinter dem Ortsausgang Hohenseeden in Richtung Parchen (Landkreis Jerichower Land) die Arbeiten zum Abriss einer alten Brücke.

Dafür muss die vielbefahrene Straße voraussichtlich schon ab Mittwochabend (19.10.) bis Ende des Jahres voll gesperrt werden. Autofahrer sollten mehr Zeit für die weiträumige Umleitung einplanen.

 

Der Verkehr wird über die Landesstraße (L) 54 (Gladau-Dretzel) und die B 107 nach Genthin umgeleitet (Gegenrichtung analog).

 

Die alte Brücke über die ehemalige Bahnstrecke Burg-Ziesar befindet sich in einem sehr schlechten baulichen Zustand und hat mit dem Rückbau der Gleise ihre Bedeutung verloren. Sie wird jetzt durch ein Betonfertigteil ersetzt, durch das der Graben neben der ehemaligen Bahntrasse fließen kann und das auch Wildtieren als Querungsmöglichkeit dient.

 

Die Kosten für den Abriss der alten Brücke und den Neubau des Rohr-Durchlasses belaufen sich auf rund 470.000 Euro, die vom Bund getragen werden.

 

Impressum:
Ministerium für Infrastruktur und Digitales
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
E-Mail: presse-mid@sachsen.anhalt.de

Pressemitteilung als PDF

Suche in Pressemitteilungen

Sie können auch in Pressemitteilungen suchen.

Kontakt für Medienvertreter

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ministerium für Infrastruktur und Digitales
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg

Tel.: +49 391 / 567 - 7504 oder 7581
Fax: +49 391 / 567 - 7509

E-Mail: presse-mid(at)sachsen-anhalt.de

Das Ministerium auf Twitter